LEISTUNGEN
| Therapie für Pferde
Therapie für Pferde
Bei der Pferdetherapie geht es hauptsächlich um Schmerzreduk- tion. Schmerzen äußern sich bei Pferden häufig in Unwilligkeiten und „klammen Gehen“.

Die Physiotherapie zeigt bei ihrem Einsatz große Wirkung bei diesen Schmerzphänomenen.

Da Pferde ihre Schmerzen nicht äußern können, muss ein genauer Sicht- und Tastbefund erfolgen, um das Problem eingrenzen zu können.
In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig den benutzten Sattel, das zur Zeit gegebene Futter und den Reiter mit einzubeziehen, da dies alles auf das Bewegungsbild und die Schmerzen des Pferdes einwirkt. Nach dem Befund erfolgt die manuelle Behandlung.

Eine Behandlung des Reiters ist oftmals unumgänglich, da Pferd und Reiter ihre jeweiligen Probleme auf den anderen übertragen. Dies wird aber im Einzelfall besprochen.
Indikationen

  • Gangunreinheiten (klammes Gehen)
  • Stellungsprobleme
  • Gangunwilligkeit
  • Schweif- und Halsschiefstellungen
  • Lahmheiten nach Traumen
  • Kissing Spines
    (Kontakt + Reibung der Dornfortsätze aufeinander)
  • Spat (Abnutzungserscheinungen am Fußwurzelgelenk)
  • Falsches Einhufen
  • Ständiges Stolpern
  • Unerklärliches Lahmen (hat häufig ihre Ursache in
    der Wirbelsäule und kann behandelt werden)
Physiotherapie
Osteopathie
Trad. Chinesische Medizin
•  Home
•  Über uns
•  Das Team
•  Kurse
•  Kontakt
•  Leistungen
Hezemans & Hoffmann  |  Grüppenbührener Strasse 62d  |  27777 Ganderkesee  |  T.: 04222  6664  |  F.: 04222  920 553  |
© ibs